Wenn wir im Heiligtum sind, dann kann oft ganz viel von uns abfallen. Wir 
spüren etwas von dieser Ruhe und Sicherheit, die der Glaube uns schenkt.

Aber oft ?verpufft? dieses Gefühl, wenn wir wieder zu Hause sind. Da warten
dann wieder alle Verpflichtungen, und es ist alles wie immer. Aber eben so
ganz anders als in Schönstatt.

Aus diesem Grund möchte sich die Gottesmutter auf den Weg machen ? von ihrem
Heiligtum aus ? zu mir nach Hause! Mitten in meine kleine Welt!

Das Schlüsselwort heißt ?Hausheiligtum?!

Das MTA-Bild ist nicht nur einfach so ein Bild wie viele andere Bilder auch.
Es ist ein Gnadenbild. Der liebe Gott verbindet mit diesem Bild besondere
Gnaden!

Durch das MTA-Bild sind mir die Gottesmutter und der, den sie auf ihren
Armen trägt, spürbar näher! Sie sind auf unsichtbare Weise mir ganz nah!

Das Kreuz und das MTA-Bild! Die beiden Zeichen unseres Glaubens und unserer
Sicherheit!

Mein Hausheiligtum wird zu einem wirklichen Heiligtum!

Hier öffnen mir Gott und die Gottesmutter die Tür zu ihrem Herzen!

Hier kann ich der Gottesmutter in die Augen schauen und mich von ihr anschauen lassen!

Hier darf sie alles sehen!

Hier darf ich mich ausheulen und wieder ruhig werden!

Hier bekomme ich die Kraft zu wichtigen Entscheidungen!

Hier ist der Ort meiner Sicherheit!

Hier kann ich mein Leben festmachen! (X.)