„Auf dich kommts an - gehst DU mit?“

Gruppenfoto der MJF-Trägerinnen mit Pater Kentenich am See im Schönstattzentrum Borken (Foto: Vehlken) 
In schönster Umgebung ... (Foto: Vehlken) ... mit dem Abteilungslogo (Foto: Vehlken) ... und Zeit zur fröhlichen Begegnung (Foto: Vehlken)
 

„Auf dich kommts an - gehst DU mit?“ – so lautete das Motto, das sich die Trägerinnen der SchönstattMJF Borken für ihren gemeinsamen Tag am 30. Juni 2018 ausgewählt hatten.

„Auf dich kommts an“: das durften die 18 Trägerinnen schon am Morgen des Treffens erfahren, als es nach einer Begrüßungsrunde um das Logo der Abteilung Borken ging. Nachdem bei vorherigen Treffen die einzelnen Teile des Logos erarbeitet wurden, konnte das Logo, auf dem verschiedene Symbole wie eine Krone, ein Kreuz und Fußspuren zu sehen sind, noch einmal im Ganzen in den Blick genommen werden. Dabei durfte jede Trägerin ihren Namen auf ein kleines Puzzleteil schreiben und konnte so auch symbolisch im Puzzle ein Teil der Abteilung Borken sein. Besondere Freude hatten die Trägerinnen auch an ihrem neuen Banner, das ebenfalls das Abteilungslogo trägt und bei verschiedenen Anlässen zum Einsatz kommt. Anschließend wurde es kreativ: um auch im Alltag miteinander verbunden zu sein, bastelten sie Schlüsselanhänger aus Schrumpffolie- natürlich mit ihrem Logo.

Begegnung mit dem Schönstatt-Gründer Pater Josef Kentenich

Gestärkt durchs Mittagessen und durch eine ausgiebige Pause am See der Borkener Schönstatt-Au stand der frühe Nachmittag ganz im Zeichen Pater Kentenichs. „Gehst du mit?“- damit konnte sich jede für sich persönlich mit Pater Josef Kentenich beschäftigen. In verschiedenen Bereichen ging es um die Lebensstationen des Gründers, angefangen von seiner Kindheit und der Gründung Schönstatts bis hin zu seiner Zeit in Dachau, seinem Exil in Milwaukee/USA und schließlich seinem Heimgang, welcher sich im September dieses Jahres zum 50. Mal jährt. Mal konnten die Trägerinnen Pater Kentenich in seinen Worten begegnen, mal gab es die Möglichkeit, kreativ zu werden. Auch der Austausch über seine Texte oder persönliche Erfahrungen mit ihm war für die Trägerinnen der SchönstattMJF Borken wichtig, um Pater Kentenich besser kennenzulernen.

Gipfelstürmer-Training, grillen und Begegnung

Nach einer kleinen Pause mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen wurde das Motto „Auf dich kommts an- gehst du mit?“ noch einmal ganz konkret. In einem „Gipfelstürmer-Training“ hieß es, in Gruppen verschiedene Aufgaben und Spiele zu meistern, in denen Teamgeist, Vertrauen und gemeinsames Überlegen besonders gefragt waren. So musste man zum Beispiel auf einer Slackline balancieren oder ein kniffeliges Spiel mit verbundenen Augen bewältigen. Anschließend versammelten sich die Trägerinnen im Schönstatt-Heiligtum, um für den gemeinsamen Tag zu danken, Lieder zu singen und gemeinsam in verschiedenen Anliegen zu beten. Danach wurde voller Freude am Abend draußen gegrillt und die ein oder andere drehte mit dem Ruderboot eine Runde auf dem See. Schließlich ließen die Borkener Trägerinnen den sommerlichen und vor allem reich gefüllten Tag am Lagerfeuer mit Gesprächen ausklingen.